Iwantschin, Egor Wassiljewitsch

Материал из Letopisi.Ru — «Время вернуться домой»
Перейти к: навигация, поиск
Bronze soldat.jpg
Файл:Война.jpg
Iwantschin E. W. in den 60 Jahren

Wir möchten über Iwantschin Egor Wassiljewitsch erzählen. Iwantschin Egor Wassiljewitsch wurde am 26. März 1923 im Dorf Tschashegogo, Bezirk Gainy (Text auf Russisch) geboren. Er beendete sieben Klassen in der Schule Tschashegogo und lernte dann weiter in einer Mittelschule in Gainy. Vom ersten Tag des Krieges wollte er an die Front gehen. Sein Traum ging aber nur ein Jahr später in Erfüllung. Egor Wassiljewitsch wurde 1942 zum Heer einberufen und wurde als Offizierschüler in die Fliegerschule Tscheljabinsk aufgenommen. Im April 1942 ging er mit anderen Offizierschülern an das Feldheer. Zuerst kämpfte er gegen die faschistischen Eroberer als Kundschafter. Als Kundschafter und dann als Luftschütze blieb er an der Front bis zum Ende des Krieges und kehrte in die Heimat erst im Mai 1947 zurück. Ungefähr 219 Landsleute von Gainy wurden während des Großen Vaterländischen Krieges [1] umgebracht. Ihre Namen sind auf einem Denkmal verewigt, das 1960 im Dorf Gainy gestellt wurde. Egor Wassiljewitsch hat mehrere Auszeichnungen für seinen Heldenmut während des Grossen Vaterländischen Krieges 1941 – 1945.


Text auf Russisch: Иванчин, Егор Васильевич

Text auf Englisch: Ivantschin, Egor

Персональные инструменты
Инструменты